Der Mehrwegweiser

Mutter und Tochter beim Einkauf von Mehrweg PET-Flaschen

Ein einfaches, klares Zeichen, das den Weg zu umweltfreundlichen Mehrwegflaschen weist. So lautet der „Auftrag“ des Mehrwegzeichens.

Das Zeichen ist als Marke geschützt. Es darf nur im Zusammenhang mit dem Mehrwegsystem für Getränke verwendet werden. Konkret heißt das: es darf auf Etiketten und in Kommunikationsmaßnahmen von Herstellern eingesetzt werden, die die Verwendungsbestimmungen unterzeichnet haben. Im Handel wird es genutzt, um auf Mehrwegflaschen hinzuweisen. Umwelt- und Verbraucherorganisationen, wie auch Medien verwenden es, um über das Mehrwegsystem zu informieren.

Entstanden ist das Zeichen 2004. Ein Jahr nach Einführung des Pflichtpfandes auf Einwegflaschen wurde klar, dass Verbraucher immer schwerer zwischen Einweg- und Mehrwegflaschen unterscheiden können. Der Grund:  War vorher klar, dass Pfandflaschen immer Mehrwegflaschen waren, fehlte plötzlich das Unterscheidungsmerkmal Pfand. Und auf den meisten Einwegflaschen stand Pfandflasche und nicht Einwegflasche.

Die beiden Farben des Mehrwegzeichens spielen auf den blauen Himmel und die grüne Umwelt an und stehen für zwei wesentliche Nachhaltigkeitsdimensionen von Mehrweg: Klima- und Umweltschutz. Der stilisierte Kreis verweist auf den Mehrwegkreislauf mit mehreren Beteiligten. Und die Schrift in dem Zeichen ist die DIN 1451 – eine Schrift, die auf den meisten Hinweisschildern im Straßenverkehr und in der Öffentlichkeit verwendet wird. Auch das ist bewusst gewählt – denn das Mehrwegzeichen soll ja ein Mehrwegweiser sein!